Episode 17 – (Irrationale) Ängste, Ticks und Macken

Veröffentlicht am von 17 Kommentare

Radio Nukular – das sind drei sehr ausgeglichene, noch nicht ganz so alte Kinder, die so schnell nichts vom Hocker reißen kann. Außer Unordnung. Und Air France. Und Telefonen. Und Papier. Außerdem Kühlschrankinhalte, offene Türen, Stereoanlagen und Supermarktbänder. Ansonsten sind sie aber drei echt harte Kindergartenrowdies.

In der experimentellsten unserer bisherigen Episoden plaudern wir munter drauf los und widmen uns den Schwächen der jeweils anderen. Unbekannte Abgründe werden erforscht, Spätzlepfannen gelobt, neue Phrasen entwickelt, epische Monk-Level (Affilalte Link) erreicht. Kurzum: Wer nach diesem Podcast statt „Ich muss mal“ nicht „Es ist #Orsonszeit“ sagt, der geht total Nüsse!

Die Regeln unseres siebzehnten Trinkspiels: Level 1: Wann immer jemand „eigentlich ist das nicht irrational“ sagt, wird getrunken. Level 2: Wenn Frosta, die Spätzlepfanne, die Orsons oder Max’ Urlaub Thema werden  – Prost. Level 3: Wenn ihr ein neues Detail des Covers versteht, wird ausgetrunken. Für Bonuspunkte trinkt Ihr für jedes „Ist das so?“.

Vorsicht Affilate-Link!

Vorsicht Affilate-Link!

Erlebnisberichte bitte in die Kommentare (wir rufen hiermit keinesfalls zu einem übermäßigen oder unverantwortungsvollen Konsum von Alkohol auf – aber wenn Ihr sowieso ein Trinkspiel spielt, wieso nicht dieses?)

Danken möchten wir Chris (Twitter, Instagram), der sein erstes Nukular-Cover abgeliefert hat und sich direkt mit verwirrenden Details und Ideen anfreunden musste. Danke für unseren ganz persönlichen „Schrei“, lieber Chris.

Hinweis: Auch in diesem Podcast haben wir zahlreiche Fehler versteckt. Wer welche Fehler findet, ab damit in die Kommentare!

shirtsartikelbreite

Unsere ersten offiziellen Shirts findet Ihr ab sofort hier!

 

(iTunes? Ja! iTunes!  Hier der Hartlink zum MP3-Feed bzw. zum AAC-Feed für Eure Podcatcher)

17 Kommentare zu “Episode 17 – (Irrationale) Ängste, Ticks und Macken

  1. Hey Chris,
    Höre gerade #RadioNukular und du hast gerade von deiner Angst vor passiver Verantwortung für ältere/behinderte Menschen im ÖPNV und wollte dir davon berichten, dass du damit nicht allein bist. Mir geht es ganz ähnlich. Seit ich alleine wohne, knapp 3 Jahre, fahre ich sehr viel Bus und mit der Zeit kam ich mehrfach auch in diese Situation. Dominik vermutet ja, dass diese Menschen Aufmerksamkeit bekommen wollen und dem würde ich mich anschließen. Hier meine kleine Geschichte: auf meiner Bus-Linie fährt regelmäßig eine ältere Dame mit Rollator mit. Sie kann nicht ohne Hilfe ein- und aussteigen. Das ist eigentlich kein Problem, kurios wird es aber, da sie immer an wechselnden Haltestellen ein- und aussteigt. Und das von morgens bis abends. Die gute Dame fährt den ganzen Tag Bus und lässt sich von Leuten beim Ein- und Aussteigen helfen. Der jeweils Betroffene, mich inbegriffen, kann sich ja dann auch nicht einfach weiter entfernen, da man durch die erste aktive Hilfe in diese furchtbare passive Verantwortung gerutscht ist. Sie erzählt auch seit ich hier wohne ein und dieselbe Geschichte: wenn sie aus der Innenstadt losfährt, kommt sie gerade vom Arzt. Auch Mittwoch Nacht nach 23 Uhr. Wenn sie in die Stadt fährt, will sie einkaufen oder eben zum Arzt. Ihre Erkrankung ist übrigens ein Oberschenkelhalsbruch. Du merkst, die Geschichte habe ich mehrfach gehört. Mittlerweile muss ich im Bus immer möglichst weit hinten sitzen, um zu vermeiden, in die Verantwortung für diese Frau oder auch andere Alte und/oder Behinderte zu geraten. Besonders unangenehm finde ich es, wenn sich die Person neben mich setzt, was sich auch wenn man hinten sitzt, leider nicht verhindern lässt.
    Danke für dieses therapeutische Schreiben und das Wissen, dass ich nicht allein damit bin.
    Liebe Grüße,
    Tim @1905Tim auf Twitter/Twitch

    • Letztlich ja ein gesellschaftliches Problem: Wieso verspüren manche – definitiv nicht alle – ältere, oft gebrechliche Menschen diesen Drang zur Aufmerksamkeit. Das sollte – wenigstens in der Masse – doch nicht passieren dürfen. Dennoch ist deine Reaktion verständlich.

  2. Die Folge war so gut, ich muss erst mal ‘nen Tisch umwerfen! (╯°□°)╯︵ ┻━┻
    Irrationale Ängste und Macken/Ticks/Spleens sind teilweise echt super.

    Sich nach dem Baden noch einmal abzuduschen ist echt nicht irrational,
    sondern vernünftig, denn es legt sich in der Tat ein Dreckfilm auf den Körper,
    wenn man aus der Wanne steigt.
    In Japan duscht man sich ja auch ab bevor man in die Wanne steigt,
    da das Baden zur Entspannung da ist, nicht zur Reinigung.

    Fun Fact zur Niki Luftfahrt GmbH:
    Die Flugzeuge sind nach Tanzstilen und Musikrichtungen benannt. So trug beispielsweise einer der Embraer 190 den Taufnamen Bossa Nova, ein Airbus A321-200 heißt Heavy Metal.

    Alte Menschen in Bus und Bahn sind eh die Hölle.
    Zum einen denken sie, dass jeder Platz für sie reserviert ist
    und starren einen dann an, nach dem Motto »Du musst aufstehen, ich bin alt!«,
    obwohl sie gar nicht wissen ob man selbst eventuell Gebrechen hat.
    Zum anderen stehen die immer schon auf und gehen zur Tür, lange bevor der Bus oder die Bahn an der Haltestelle angekommen ist, fliegen im besten Fall beim Bremsvorgang durch das Fahrzeug und regen sich dann noch über den Fahrer auf. Boah alte Menschen eh!

    Desktops müssen immer aufgeräumt sein, es gibt nichts schlimmeres als zig Dateien,
    am besten noch Installer oder schon entpackte Zip-Dateien aufm Desktop.
    Das gilt übrigens auch für Tablets und Smartphones.

    Seine Apps nicht zu updaten macht mich auch irre,
    da kann meine Freundin ‘n Lied von singen.
    Wenn ich ihre Sachen nicht updaten würde, würden sie nie geupdatet werden.
    Am schoensten isses noch, wenn sich Leute über ‘ne fehlerhafte Funktion in ‘nem Programm aufregen, die aber durch ‘n Update schon lange gefixed wurde, was die aber nicht wissen, weil sie nicht darauf achten Updates durchzuführen.

    (Alb-)Träume sind auch ‘n sehr heftiges Thema.
    Ich konnte früher nie einschlafen, wenn ich darüber nachgedacht habe,
    dass ich Albträume haben könnte.
    Und den ersten Albtraum an den ich mich erinnern kann hatte ich mit 4 oder 5.
    Da hab ich geträumt dass ich mit meiner Mom in ‘ner Stadt unterwegs war,
    plötzlich ‘n Minivan neben uns hielt, 2 Männer raus sprangen und uns auseinander gerissen haben. Dann wurde ich in den Minivan gezerrt und hab meiner Mom hinterhergeschrieben & in diesem Minivan war sowas wie ‘ne fest montierte Rüttelplatte,
    ihr wisst schon, so ‘n Teil um Pflastesteine un so fest zu kloppen.
    Unter dieses Teil wurde ich mit dem Kopf gepackt und wach geworden bin ich als die Platte quasi meinen Kopf berührte um ihn zu zerdrücken.
    Bis heute weiss ich nicht wo die Ursache für diesen Traum liegt.

    Sehr unschoen sind auch Träume in denen man sich nicht oder nur sehr, sehr langsam bewegen kann oder in denen man keine Kraft hat um sich gegen Angreifer zu wehren.
    Also man versucht sich mit Schlägen zu wehren, aber die sind so langsam und kraftlos
    dass man den Angreifer gar nicht wirklich erreicht. Und immer wenn ich nach so ‘nem Traum wach werde denke ich mir, kacke, du darfst nie mehr in die Situation kommen
    dich mit Schlägen zur Wehr zu setzen.

    So ‘nen Monk-like Spleen hab ich aber auch.
    Ich geh richtig derbe Nüsse, wenn Sachen nicht symetrisch sind,
    bei mir muss alles symetrisch sein, sonst werd ich wahnsinnig.
    Das zeigt sich auch beim Abwaschen, da wird das Besteck sorgfältig ausgerichtet,
    damit es symetrisch ist, besser trocknet und sich schneller wegräumen lässt.
    (Hier mal ein Bild vom heutigen Abwaschvorgang: http://imgbox.com/k27ADQKx)

    Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist ja auch kein Ablaufdatum für die Frische oder Essbarkeit der Lebensmittel. Bis zu diesem Datum wird nur der Zustand des Produkts gewährleistet. Dass zum Beispiel ‘n Joghurt eine Cremigkeit der Stufe X hat,
    die er nach derm Ablauf des MHD nicht mehr zwingend hat.
    Wirklich aufpassen muss man nur bei Fleisch und Milchprodukten.

    Kühlschränke sind auch ‘n Thema für sich. Es regt mich unglaublich auf,
    wenn Menschen ihren Kühlschrank befüllen ohne auf die unterschiedlichen Kühlzonen zu achten!

    Kurzer Hinweis an den guten Dominik, nur die männlichen Hummeln haben keinen Stachel,
    die weiblichen dagegen schon. Aber es dauert schon bis die zustechen.

    Fast Food Läden sind eh ‘n ekliger Ort. Ich erwähne nur mal die goldene Möwe,
    da wurden, bis der Skandal aufgedeckt wurde, in sehr vielen Filialen die Toiletten und die Tische mit ein und dem selben Lappen abgewischt.

    Insekten in Nahrungsmittel sind auch sehr, sehr widerlich.
    Ich kann diese Nippon Puffreis Dinger nicht mehr essen,
    weil ich damals, vor 12 Jahren oder so, bei der Tante des damaligen Freundes meiner Mom so ‘n Zeug gegessen habe und ich hatte schon 3 oder 4 davon gegessen,
    als plötzlich ‘ne Motte aus der Packung geflogen kam und ich dann Mottenlarvenzeugs entdeckt habe. Schon beim Gedanken daran schüttelt es mich. Wäh!

    Und aus diesen Kaffe-/Kakaoautomaten, aus denen man ab und zu auch Suppe ziehen kann,
    kann ich auch nichts mehr trinken. Da habe ich mir damals in ‘ner Schulung ‘nen Kakao aus so ‘nem Automaten gezogen und ich hab aus dem Augenwinkel gesehen das da irgendwas reingeplatscht ist & ich dachte es wäre vll Kakaopulver oder so.
    Aber es war ‘ne tote, dicke Spinne.

    So, ich werde mich nun mal weiter dem Wohnungsputz widmen.
    Es war wie immer eine sehr schoene Folge, die einem so manch dunkle Seite zeigte,
    aber einem auch das wohlige Gefühl gab nicht der einzige mit gewissen Ängsten und Macken zu sein. Bis zum nächsten Mal, mit ganz viel Liebe. <3

    Sorry wegen dem Tisch, ich stell ihn wieder richtig hin. ┬──┬ ノ( ゜-゜ノ)

  3. Super Podcast Leude, also so Insgesamt nicht nur diese Folge ging total Nüsse!

    Also kurz zu der Desktopreinlichkeit: http://www.stardock.com/products/fences/
    Das Tool kann euch richtigen Schub geben.

    Boaaa tickende Uhren sind auch mein absolutes Hassobjekt!!!

    Ihr seid einfach klasse. Es ist Irre wie ihr mich in meine Kindheit zurück holt und ich sofort wieder Bilder im Kopf habe wie ich mit meinem besten Freund im Kindergartenalter im Wohnzimmer bei meinen Eltern sitze und mit ihm ähnlich beklopptes Zeug quatsche.

    Gruß

  4. Euer Amazon Werbebanner ist in den letzten paar Beiträgen immer nur aufs Bild verlinkt, nicht auf Amazon…

    • …ups. Korrigieren es gerade. Sorry!

      • Ist nicht so schlimm, habe Amazon nach langem Suchen auch so gefunden.
        Dachte nur euch gehen evtl. paar Klicks flöten…

  5. Ich möchte DANKE sagen! (In diesem Fall explizit an Chris!)
    DANKE DANKE DANKE!
    Bis zu euerm aktuellen Podcast habe ich immer gedacht ich wäre der einzige Mensch der sich die Frage mit den Blinden und dem Abwischen stellt! Als ich das gehört habe bin ich total Nüsse gegangen! ICH BIN NICHT ALLEIN!

    Zu den anderen Sachen kann ich sagen, das ich vieles davon verstehen und nachvollziehen kann. Besonders das mit der Lautstärke am Radio. Bei mir ist es zum einen das Autoradio und zum anderen die Terperaturregelung im Auto (Ich meine welcher kranke Mensch will denn seine Lüftung auf 19,5°C stellen!!!???)

    Ticks bzw. Zwänge (mit denen ich vor allem meine Freundin regelmäßig in den Wahnsinn treibe) sind unter Anderem, das richen an Lebensmitteln. Ob es der Käse oder die Wurst (ja Max, ich mag Wurst!) ist die ich z.b. GESTERN erst aufgemacht habe oder etwas frisch gekochtes ist oder auch Saft. Ich muß nach dem öffnen erst mal daran riechen. Einfach zur Sicherheit.

    Der Rest hält sich aber zum Glück in erträglichen bzw. verständlichen Grenzen, denn ein Desktop gehört nunmal geradlinig, symetrisch aufgeräumt! Und in einer Wohnung darf auch mal etwas Staub liegen.

    So, jetzt ist erst mal #Orsonszeit und danach teste ich die viel gelobte Spätzlepfanne von Frosta (und wehe die schmeckt nicht!)

    Vielen Dank und macht so weiter ihr nukularen Spastis!

  6. Die Intromusik ist von Silkersoft… aber wie heißt der Titel?

    MfG

    PS. Ihr habt das beste Intro, das ich je gehört habe 😀

  7. Super Folge! Und das Kraut geht Nüsse! (“The crowd goes nuts” 😛 )

  8. „Uns ist die Klappe über’m Meer aufgegangen, weil wir was gucken wollten…“ Oh ey, ihr Kackbratzen: Jetzt ist mir vor lachen der Kakao durch die Nase auf die Tastatur gespritzt und die Hälfte musste ich brühend heiß runterschlucken, damit nicht noch mehr Druck Unheil anrichten konnte. Uaaargghh! Am besten ihr bringt ein »USK-Nicht-Essen-Schild« an eurem Podcast an, sonst gibts noch Tote.

  9. Ihr seid schon richtig gestörte Bastarde.
    Es ist echt schön, dass sich Leute in einem Podcast so präsentieren wie wir doch alle in Wirklichkeit sind.
    Weiter so! Der Cast macht super viel Spaß.

  10. Danke Chris, es ist sehr beruhigend zu wissen, dass nicht nur ich so eine krasse Telefonphobie habe. Meine Eltern haben mich für vollkommen bescheuert gehalten, dass ich Angst vorm telefonieren habe. Ich hab kein Problem, stundenlang mit meinen Freunden zu telefonieren, aber sobald es ein “offizielles” Telefonat ist, werd ich absolut panisch. Zwar hat sich das bei mir auch schon gebessert, mittlerweile kann ich mir sowas wie Arzttermine schon per Telefon holen, aber sobald es irgendwelche anderen Belange sind, schreib ich lieber Mails oder geh persönlich vorbei.

    Zum Glück bin ich sonst relativ frei von irrationalen Ängsten.

    Dafür hab ich eine krasse Macke… ich bin eigentlich ein ziemlich chaotischer Mensch, es stört mich überhaupt nicht, wenn mein Schreibtisch komplett voll mit Papier und Bastelkram liegt… aber sobald meine Stifte nicht akkurat nach Farben sortiert sind, dass es einen flüssigen Farbverlauf gibt, dreh ich durch. Ich hab schon in der Schule bei meinen Mitschülern die Stifte sortiert, weil mich das ungemein nervös gemacht hat.

    Ebenfalls macht es mich wahnsinnig, wenn meine Bücher und DVDs nicht nach meiner Logik wegsortiert sind. Mein Bruder hat seine Bücher im Wohnzimmer nach Farben sortiert, dass siet zwar echt hübsch aus, aber es stört mich schon komplett, dass Band 3 von Harry Potter komplett woanders steht, als der Rest der Reihe.

    Und ich bin ein absoluter Küchendiktator. WEnn ich mit Freunden koche, dann macht es mich wahnsinnig, wenn irgendetwas nicht so ist, wie ich es gerne hätte, oder wenn jemand etwas komplett anders macht als ich, selbst wenn es zum selben Ergebnis führt.
    Es gibt meine Art, und die Falsche.

  11. Erst mal: Danke für den Podcast! Hab mich sehr amüsiert und einige Leute in der Bahn dazu gebracht mich für bekloppt zu halten wegen spontanen Lachanfälen. Habe euch jetzt erstmalig gehört (also vor ner Woche oder so – mitlerweile habe ich 4 – 5 weitere Episoden von euch durchgesuchtet: bin einfach richtig begeistert!)

    Ich hab eine sehr seltsame irrationale Angst. Haltet mich bitte nicht für völlig bekloppt, aber ich hab die Angst, dass wenn ich über jemand mal was schlechtes denke oder einfach irgendwas, was wirklich niemand wissen sollte, dass ausgerechnet dann irgendjemand Gedanken lesen könnte und ich rechtfertige mich dann gegenüber dem möglichen Zuhörer (also in Gedanken, ich renn dann nicht vor mich hin labernd rum), aber meistens denk ich dann auch einfach erst recht scheiße (so nach dem Motto: denk nicht an einen Rosa Elephanten – denk nicht an dummen Misst -> klappt halt nicht)

    Ich habe auch immer Angst in die Lücke zwischen Bahnsteig und Zug zu fallen, auch wenn ich da ganz sicher nicht durchfallen könnte, aber ich hab dann Angst mit dem Fuß feststecken zu bleiben oder sowas in der Art und dann fährt dieser Zug los …wahh

    Richtig unwohl fühl ich mich, wenn ich mich einschließen muss. Also in Hotels und auch auf Toiletten – ich habe halte Angst, dass es anfängt zu brennen und ich komme dann nicht raus, weil das Schloss klemmt.

    So an Ticks gibts auch ein paar Sachen: Ich hasse offene Türen. Ich muss die einfach zu machen und mir gehts auch so: Ich will die auch immer lieber im Blick haben, sonst macht mich das richtig paranoid. Außer bei Türen mit so’m Glasfenster drin (manchmal gibts das im Bad oder in der Küche, dann hab ich die Tür lieber im Rücken)

    Wenn ich eine SMS oder eine Skypenachricht kriege muss ich nachgucken, da lass ich alles stehen und liegen und wenn das Haus brennen würde, ich würd noch diese Nachricht lesen müssen.

    Ich hasse es, wenn im Browser zu viele Taps offen sind. Maximal 3 und das ist mir eig. schon zu viel. (Ich muss mich bei anderen Leuten krass zusammen reißen die nicht zu zumachen) Hatte deswegen auch schon mal ziemlichen Klintsch mit nem Kumpel, weil ich dem Drang dann nachgeben musste.

    Und dann noch ne Sache, die einige Leute sehr nervt: Ich muss immer auf der Linken Seite laufen, wenn ich mit jemanden unterwegs bin. In der Mitte (wenn wir zu dritt sind) ist auch Ok, aber ich mags irgendwie nicht, wenn zu meiner Rechten keiner ist.

    Joa soviel zu dem Thema von meiner Seite 🙂

    Habe mich auch voll gefreut, als ihr von den Träumen gesprochen habt: das mit dem wissenden/ klaren Träumen (also zu wissen das man träumt) kenne ich auch – ist ja dieses luzide Träumen: ziemlich awesome.
    Ich hatte mal die richtig schreckliche Situation, dass ich zwar wusste, dass ich träume, aber es gab dann einfach total unerwartet ein so lautes Geräusch, dass die ganze Traumwelt am außeinander brechen war und das hat mich richtig richtig verängstigt. Mit rasendem Herzen aufgewacht. Es klingt nicht gruselig, aber für mich wars richtig schlimm.

    Na dann, beste Grüße. Ich freu mich auf den nächsten Poscast
    Ich hoffe es ist jetzt nicht zu viel Text (habe das jetzt nicht so im Überblick, ansonsten: sorry!)

  12. Am besten an der Folge gefiel mir die Nummernschild-Geschichte. Das nennt man wohl Karma, lieber Max. Ich hab es dir jedenfalls ein kleines bisschen gegönnt.

    Btw, liegts an mir, oder kommt das so rüber als würde keiner auf Dominiks Geschichten reagieren/Interesse an ihnen haben, wenn es sie im Podcast erzählt? Chris und Max sagen da meist nie was zu oder fangen danach einfach mit ner eigenen Geschichte an. Merkt man bei dem Gaming Podcasts nicht so, weil Dominik da eh meist nur den Schnitttechniker markiert, aber bei solchen Podcasts merkt man irgendwie, dass die Chemie im Team einfach nicht richtig stimmt. Zwischen Chris und Max herrscht da ne ganz andere Chemie.

    • Die stillen Pausen gibt es – aber in der Hauptsache, weil Dominik (der hier schreibt) dann Luft für einen Kommentar lässt und Max und Chris sie dann nicht immer füllen. Das ist nicht deren „Fehler“ sondern eine Angewohnheit, die Dominik nach 5 Jahren Medien-KuH nur schwer ablegen kann. Herr Körber nutzt einfach jede Gelegenheit zu kommentieren. Es liegt eindeutig nicht an der Chemie, auch wenn Max und Chris sich schon länger kennen. Aber man spielt sich nach und nach ein. Hinzu kommt, dass Dominik auch nicht immer die krassesten Anekdoten hat, daher fällt es schwerer darauf einzugehen. Anders war das beispielsweise in der Klassenfahrten-Episode.

  13. Ich dachte ja immer ich bin gestört, aber nach dem Podcast merke ich das so coole Dudes wie ihr noch viel viel beknackter seid als ich. Faszinierend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.