Episode 69 – Gute Vorsätze. Ein Couchtalk mit Chris und Dominik

Veröffentlicht am von

Dass ausgerechnet Episode 69 ein Flotter Zweier mit Chris und Dominik auf der Couch sein würde, hatte niemand kommen sehen. Glauben wir. Hoffen wir. Wir bemühen uns redlich (<- wow) darum, das Thema “Gute Vorsätze” abzuarbeiten, haben aber auch einige andere Dinge aus unserem Kosmos zu besprechen. Max weilt in einer wohlverdienten kreativen Pause, die er aber zum Arbeiten nutzt, wir gleichen seinen Redeanteil aber aus, während wir von Dominiks YouTube-Playlist abgelenkt werden.

Vorsicht Affilate-Link!
Vorsicht Affilate-Link!

Wer an unserem Gewinnspiel teilnehmen möchte um Gutscheine für den Play- oder den iTunes-Store zu gewinnen (wir legen noch eins unserer Shirts oben drauf), muss lediglich das kostenlose Spiel War Planet Online (Android / iOS) spielen und uns auf Instagram, Facebook oder Twitter einen Screenshot der eigenen Basis mit dem Hashtag #WPO2018 schicken. Viel Glück!

In Aschaffenburg hat Max seine neue Nicht-Rockstah-Single erstmals aufgeführt. Das ganze könnt Ihr jetzt bei Amazon (Reflink!) und auch Spotify anhören.

Das Trinkspiel von Episode 69: Ehrlich gesagt: Tut es nicht. Aber wenn: Es fällt das Wort “organisieren”? Prost! (Bitte trinkt verantwortungsbewusst. Wenn ihr aber sowieso ein Trinkspiel spielt, wieso nicht dieses?)

Hinweis: Auch in diesem Podcast haben wir zahlreiche Fehler versteckt, wer welche findet: ab damit in die Kommentare!

shirtsartikelbreite

Unsere ersten offiziellen Shirts findet Ihr ab sofort hier!

 

(iTunes? Ja! iTunes!  Hier der Hartlink zum MP3-Feed bzw. zum AAC-Feed für Eure Podcatcher)

Kategorie: Anekdoten-Episoden

3 Kommentare zu “Episode 69 – Gute Vorsätze. Ein Couchtalk mit Chris und Dominik

  1. Zu eurer Frage:
    Ja, man kann Flugzeuge mit elektrisch betriebenen Turbinen fliegen lassen.
    Zumindest bei Modellfliegern ist dies möglich.
    Im Großen dürfte dies nicht so bald machbar sein, da als Energiedichte / Gewicht Verhältnis bei Akkus nicht so gut ist wie bei herkömmlichen Treibstoffen.

    Mein nächstes Auto wird vermutlich ein E-Auto sein.
    (Das dürfte in etwa in 10 Jahren der Fall sein.)
    Da Tesla aktuell sehr oft mit Qualitätsproblemen auf sich aufmerksam macht, wird es höchstwahrscheinlich ein asiatisches Modell werden.
    Ob es dann wirklich ein E-Auto wird, hängt davon ab wie dann die Lademöglichkeiten & Akku Technologie vorangeschritten sind und wie eifrig der Staat bei den E-Autobesitzern in die Geldtasche greift.

    (Dieser Text wurde Herrn Hammes zuliebe vor dem Abschicken mit der Rechtschreibkorrektur überprüft.)

    • <3

  2. Tolle Atmosphäre, gutes Thema. Es freut mich sehr, dass es möglich ist, dass Max den großen Dampfer für ein paar Wochen verlassen kann, um Kraft zu tanken, und wir trotzdem eine so schöne und spezielle Brudi-Folge bekommen.